Tag: wordpress

WordPress Tipp: Den Login-Bereich individuell gestalten.

Gerade bei Kundenprojekten in Verbindung mit WordPress möchten wir das Backend so individuell wie möglich gestalten. Ein stimmiger, auf das Projekt abgestimmter Login-Bereich ist hier definitiv ein optisches Plus. WordPress bietet uns einige Möglichkeiten, diesen Bereich zu bearbeiten – ganz ohne Plugin! Eigenes Logo einbinden Im WordPress-Codex finden wir folgenden Codeschnipsel. Dieser muss in Deine […]

Zum Artikel

WordPress: HTML in Kommentaren deaktivieren

WordPress erlaubt standardmäßig die Benutzung von einigen HTML-Tags wie <a>, <em> oder <strong> in Kommentaren. Aus aktuellem Anlass (Sicherheitslücke in der Version 4.2) zeige ich Dir hier ein Skript, mit dem Du das Verwenden dieser unterbinden kannst: Diese Zeilen müssen in die functions.php, die sich im Root Deines Themes befindet:

Quelle: http://www.wpbeginner.com/wp-tutorials/how-to-disable-html-in-wordpress-comments/  

Zum Artikel

Automatische WordPress Updates deaktivieren

Seit einiger Zeit führt WordPress die Sicherheitsupdates auf neuere Versionen automatisch durch. Wo dieser Dienst für einige sehr vorteilhaft sein kann, würden andere die Core-Updates lieber manuell durchführen. Automatische Updates deaktivieren Um die automatischen Core-Updates abzuschalten, muss folgende Zeile in Eure wp-config.php, die sich im Root Eurer WordPress-Installation befindet:

 Automatische Updates für Plugins und […]

Zum Artikel

WordPress Webseite schneller machen

Schnelle Ladezeiten gehören zu den wichtigsten Faktoren einer guten Webseite. In diesem Artikel möchte ich Dir ein paar Methoden zeigen, wie Du Deine WordPress-Seite in nur wenigen Minuten um durchschnittliche 70% schneller machst! 1. Caching aktivieren mit WP Super Cache Caching ist für eine gute Performance kaum noch wegzudenken. Doch was versteht man überhaupt darunter? […]

Zum Artikel

Welche deutschen Giganten verwenden zum Bloggen bereits WordPress?

Am 27. Mai 2003 haben Matt Mullenweg und Mike Little die erste Version von WordPress mit der Nummer 0.7.1 veröffentlicht. Eigentlich war WordPress ein Nachfolger von Open-Source Engine b2. Langsam bekam das CMS die neuen Funktionen mit der vollen Leistungsfähigkeit von PHP und MySQL. Seit WordPress 1.2 hat man die Möglichkeit, PlugIns zu entwickeln und […]

Zum Artikel